Burg Hohenzollern

In Ihrer heutigen Erscheinung stellt die Burg Hohenzollern bereits die dritte Anlage auf dem markanten Zollerberg dar.

Die erste Burg entstand vermutlich bereits im 11. Jahrhundert, wenngleich ihre früheste urkundliche Erwähnung 1267 im Zusammenhang mit dem unterhalb gelegenen Frauenkloster in Stetten bei Hechingen erfolgte. Über ihr Aussehen ist vergleichsweise wenig bekannt, doch muss es sich um ein imposantes Bauwerk gehandelt haben, das in einer zeitgenössischen Chronik als „das veste Haus im teuschen Landen“ bezeichnet wurde.

Drei steinerne Relikte aus dieser frühen Bauphase haben sich bis heute in der St. Michaeliskapelle in Form von drei spätromanischen Reliefplatten erhalten, auf denen sich auch eine Darstellung des Kirchenpatrons findet.
Die heutige Burganlage wurde im 19. Jahrhundert von beiden Zweigen des Hauses Hohenzollern gemeinschaftlich wiederhergestellt und befindet sich bis heute in deren Privatbesitz.

Besucherinformationszentrum:
Burg Hohenzollern GbR
72379 Burg Hohenzollern
Telefon: +49 (0)7471 2428
info@burg-hohenzollern.com